Erbsenpüree „Orientexpress“

250 g grüne Schälerbsen trocken in einen Topf geben und mit der doppelten Menge kalten Wassers bedecken. Über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen, gequollene Erbsen mit frischem, kalten Wasser ansetzen und ohne Salz ca. 1 Stunde köcheln.

  • Achtung:Hülsenfrüchte nicht salzen, bevor sie weichgekocht sind, da sie sonst nicht weich werden, weil das Eiweiß mit dem Salz reagiert.

1 Zwiebel
1 Möhre
2 Knoblauchzehen
2 Essl. Liebstöckel  – alles fein hacken –
hinzugeben und etwa 20 Minuten weiter köcheln.

1 Teel. Currypulver
1 Essl. Körnige Brühe (ohne Glutamat!)
2 Essl. Schwarzkümmel
1 Essl. Olivenöl
1 Teel. Garam Masala (Auf Wunsch auch etwas mehr). Auf geringer Flamme 40 Minuten weiter köcheln.

50 g Butter
50 g Sahne unterrühren und
alles mit dem Pürrierstab cremig aufschlagen.

 Gewürze sind in asiatischen/orientalischen Feinkostläden erhältlich.Z.T. auch im gut sortierten Naturkostladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Artikelarchiv

  • Kategorien