Bald geht es los …

Nachdem wir die schöne, vernachlässigte Wohnung übernommen hatten, sind wir jetzt schon fast 4 Monate bei der Restaurierung.
– Gut, dass wir die Wohnung übernommen haben. Das hier ist doch die historische Altstadt – wenngleich hinter dem Wall – und doch vor dem Stadtgarten und der alte Holz-Rad-Rennbahn.

Urban Gardening 🙂 … !!! Heute ist Bienentag . 1 Biene im „Hotel“…

Wo ist die Biene? – wo der Spatz? In so einer Einöde kann ja keine Biene glücklich werden. Aber, wir sind WILD am Werk. Untergrund ist SCHOTTER!!!! Und wir haben erste Bienen-Gäste gelockt.

Hier haben in diesem Jahr vorwiegend Bärlauch, Traubenhyazinthe, Löwenzahn – alter Flieder und halb gefüllte Rosen geblüht. Dann noch ne Azalee – aber – Salbei, Rosmarin, Lavendel und die große Zitronenverbene, Minze – u.a. warten – wie auch die beiden Rank-Knöterich am Haus….

Wie gesagt – wir sind am Anfang. Leider, leider ist aller Anfang schwer.

Aktion :
In diesem Garten fehlt das Erdreich. Opa hat das noch ganz selbstverständlich gemacht: Pflanz einen Baum, hat er gesagt, oder?


To do: Kompost! 🙂 … Idee: „Wurmbox für Gemüseabfall“.

Park in Duisburg

Wer Spaß an Urban-Gardening hat, ist herzlich eingeladen.

Am besten, Du bist noch Eltern und möchtest, dass Dein Kind bewusst ökologisch betreut wird – am besten mit kreativem Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Artikelarchiv

  • Kategorien