Rotbarsch-Filet in Paprikagemüse an rotem Reis

3 Rotbarsch-Filets, frisch oder noch gefroren in kl. Würfel teilen (aufgetaut lässt gefrorener Fisch sich schlecht schneiden).


1 Paprika, gewürfelt,

2 Zwiebeln, gewürfelt,
3 Knoblauchzehen in Hobelscheibchen,
2 Tomaten, gehäutet und in Würfeln
1 Bamubusstengel gehobelt

in einer Mischung aus
2/3 Olivenöl und
1/3 Butter vorsichtig anbraten,

1 Essl. Tomatenmark,
100 ml Sahne hinzugeben.

Den Fisch salzen, pfeffern, mit etwas Mehl bestäuben und in einer separaten Pfanne gold-braun braten.

Fisch schließlich ins Gemüse geben. Vorsichtig etwas unterheben.

Fein gehackte Blätter von 3 bis 4 Stilen Petersilie aufstreuen.

Fertig!

Dazu serviere ich roten Reis oder alternativ Hirse, in körniger Brühe gegart.

Leave a comment

2 Comments

  1. Schönes Rezept, werd ich dieser Tage mal ausprobieren. Mittlerweile bekommt nman Pangasius ja fast überall. Bei der Hirse bin ich mal gespannt, müsste aber auch zu finden sein. 🙂

    Viele Grüße,
    Jule

      » zitieren  » antworten

  2. Ulrike Richter

     /  28. September 2012

    probier es mal mit anderem Fisch… auch gut

      » zitieren  » antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Artikelarchiv

  • Kategorien